Liebe Patienten, liebe Patientinnen,

in Anbetracht der jetzigen Corona-Pandemie  sehen wir uns in der Verantwortung die Praxisabläufe anzupassen.

Es geht nicht nur darum, den Einfluss der Praxis als mögliche Infektionsquelle zu vermindern, sondern auch darum unsere Mitarbeiter und uns angemessen zu schützen.

Unabhängige Teams

Zu diesem Zweck und zur langfristigen Aufrechterhaltung der zahnärztlichen Versorgung haben wir uns entschlossen in zwei völlig voneinander unabhängigen Teams zu agieren, die abwechselnd vormittags und nachmittags für Sie da sind.

So bleiben wir selbst im Infektionsfall handlungsfähig!

Änderungen Behandlungsangebot

Zusätzlich müssen die Patientenkontakte auf ein notwendiges Mindestmaß angepasst werden, was bedeutet, dass wir die zwar wichtigen, jedoch aufschiebbaren prophylaktische Leistungen aktuell leider nicht anbieten können; dazu gehören  beispielsweise die professionelle Zahnreinigung und die Kinderprophylaxe.

Ob im Allgemeinen eine Behandlung sinnvoll ist, klären Sie am besten bei einem kurzen Anruf in unserer Praxis.

Grundsätzlich gilt: aus jeder verschleppten Behandlung kann irgendwann ein Schmerzfall werden.

Folgetermine

Folgetermine für die Prophylaxe möchten wir frühestens in drei Monaten wieder anbieten, vorbehaltlich weiterer Änderungen der Gesamtlage.

Social distancing

Ebenso möchten wir eine gegenseitige Infektion von Patienten vermeiden.

Das Wartezimmer wird demnach nur noch von maximal einer Person besetzt sein, wobei zusätzliche Wartezonen geschaffen wurden.

Sollte das Patientenaufkommen unsere Kapazitäten übersteigen, müssen wir Sie bitten sich im Freien aufzuhalten. Dort sind die empfohlenen Sicherheitsabstände von 2 Metern bitte einzuhalten.

Begleitpersonen sind in der jetzigen Situation in unserer Praxis leider grundsätzlich nicht zugelassen.

Ausnahmen gelten in diesem Fall für: Kinder und Behinderte
Hier kann ein Elternteil/ Begleitperson hinzugezogen werden.

Sonstige Maßnahmen
  • Verschärfte Hygienemaßnahmen sollen ein reines Arbeitsumfeld garantieren. Dafür wurden alle praxisinternen Prozesse auf den Prüfstand gestellt.
  • Ihre Versichertenkarte führen Sie bitte eigenständig in das Lesegerät ein.
  • Bitte waschen und desinfizieren Sie sich direkt nach Ihrer Ankunft die Hände.
  • Zeitschriften und sonstige Lektüre mussten wir als mögliche Infektionsquelle ausschließen und werden von uns zur Zeit nicht zur Verfügung gestellt.

Wir hoffen auf diese Weise unseren Beitrag zur Eindämmung der Corona-Infektion leisten zu können, ohne unsere eigentliche Aufgabe – ihre Zahngesundheit – aus dem Auge zu verlieren.

Wir wünschen all unseren Patienten in diesen Tagen einen guten Weg durch die Krise.

Mit freundlichen Grüßen,

Fabian und Udo Stichling

Recent Posts